Jean Stodden

Jean Stodden

Seit 1578 hat sich die Familie Stodden im Ahrtal dem Weinbau verpflichtet. 1900 begann Alois Stodden seine Spätburgunder selbst zu keltern. Seitdem ist der Leitsatz "Im Einklang mit der Natur alles tun, um Wein zur Vollendung zu bringen" die Philosophie der Familie. Schon beim Rebschnitt wird auf das Ziel Qualität statt Masse hingearbeitet. Bringt der Rebstock zu viele Früchte, dann wird im Sommer die "grüne Lese" durchgeführt, um dichte und extraktreiche Weine zu erzeugen. Ohne Stiel gärt der Spätburgunder bis zu 24 Tage, bevor er dann in Eichenfässer gefüllt wird, um bis zur Reife zu lagern. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs des Weinguts Jean Stodden sind die wurzelechten Spätburgunderanlagen in den Weinbergen des Recher Herrenbergs, die seit einigen Jahren und mittlerweile auch vermehrt im Ahrweiler Rosenthal gepflanzt werden. 2001 ist Alexander Stodden in den elterlichen Betrieb eingestiegen, den er ab 2011 zusammen mit seinem Vater führte. Nach dessen Tod 2013 übernahm er das Rotweingut vollständig.

Website des Winzers

Alle Weine dieses Winzers

Top