Pinot Noir Pilgrim AOC Graubünden

CHF 430.00 inkl. MWST


Lieferung: innerhalb von 1-5 Werktagen
Abholung: im Boucherville Lager

Anzahl
Artikel-Nr.: 10806


Versandkostenfrei ab 36 Flaschen oder CHF 300
Persönliche Beratung +41 44 299 40 30

Weingut / Geschichte

Das Weingut Möhr-Niggli wird heute von Sina und ihrem Mann Matthias geführt. Nach einigen, gemeinsamen Wanderjahren durch Italien, Frankreich, Chile und Kalifornien, sind die beiden zurückgekehrt und haben das Weingut von Sinas Eltern übernommen. Die Rebfläche in Maienfeld umfasst fünf Hektaren, ein Teil der Trauben wird zugekauft. Bekannt sind sie vor allem für Ihre Pinot Noir-Weine, die in Burgunderpièces ausgebaut werden. Ihr erster gemeinsamer Wein "Pilgrim" war bereits ein Meilenstein.

Terroir / Vinifikation

Die besten Pinot Noir Klone mit hoher Konzentration gedeihen auf einer Höhe zwischen 550 und 600 Meter in Maienfeld und werden für den Pilgrim verwendet. Die rund 30-jährigen Reben gedeihen auf durchlässigen, alten Ablagerungen der Alpen und des Rheins mit steiniger Auflage und werden das ganze Jahr über begrünt.

Das selektionierte und unversehrte Traubengut wird nach der manuellen Lese nach Lagen aufgeteilt und auch separat vinifiziert. Teilweise werden die Trauben ganz (mit Stielen) verarbeitet und nach einer Maischestandzeit im grossen Holzbottich (Füllvermögen von 2 Tonnen) bei kühler Temperatur vergoren, dabei wird der Tresterhut regelmässig untergestossen. Nach der schonenden Pressung erfolgt der Ausbau für 16 bis 18 Monaten in 228 lt. pièce (Eichenfässer) auf der Feinhefe. Nach rund 12 Monaten erfolgt eine erste Assemblage, die letzte wird vor der Füllung im Frühjahr der Füllung gemacht.

Charakter

Tiefes Rubinrot, der Duft von frischen roten und schwarzen Beeren, leicht floralen Anklängen und einem Touch Pfefferwürze verzaubert die Nase. Guter Druck am Gaumen, stützende aber zugleich feine Tannine geben dem Wein Struktur, er verfügt über ein breitschichtiges Aromenspektrum von Primär- und Sekundäraromen und hält mit einem frischen Abgang lange an. Am besten nach fünf bis zehn Jahren geniessen, wenn er sein ganzes Potential entfalten kann.

Top